AGB´s schliessen
BE T(W)EEN
AGB´s


AGB´s "PARTNERSUCHE"


1. Umfang der Leistung.


Der Betreiber (beteen-­between.de/­impressum) bietet dem Teil­nehmer einen Online Fragen­kata­log, mit dem der Teil­nehmer ein per­sön­liches Profil von sich er­stellen kann. Die an­schliessend hoch­gela­denen Daten werden von Between in digi­taler und mensch­licher Form aus­gewertet und mit anderen passenden Profilen zusammen­geführt und den je­weiligen Teil­nehmern als Online Profil­seite präsen­tiert. Inhalt dieser Profil­seite ist das Foto und der Abschnitt des Fragen­kata­logs "2-11". Der Abschnitt "Between Persön­lich­keits­test" wird auf dieser Online Profil­seite nicht angezeigt. Bei einem beid­seitig an­genommenen Vor­schlag (Match) er­halten die Teil­nehmer die Paypal Bezahl­daten und jeder Teil­nehmer sendet seine Gebühr von 49 Euro (inkl. Mwst.). Abschliessend erfolgt die Anforde­rung der Kontakt­nummern und Über­mittlung an die Teil­nehmer.


2. Fristen (Teilnehmer)


Jeder Teil­nehmer ist verpflichtet, seine Bezahlung per Paypal innerhalb von vier Tagen vor­zunehmen. Jeder Teil­nehmer ist verpflichtet, seine Kontakt­nummer innerhalb von vier Tagen an den Betreiber zu über­mitteln.


3. Fristen (Betreiber)


3a. Der Betreiber ist nicht ver­pflichtet, innerhalb einer zeit­lichen Frist während der kosten­losen Such­phase Partner­vor­schläge oder Matches (beid­seitig akzep­tierte Vor­schläge) anzu­bieten bzw. bewerk­stelligen zu müssen.


3b. Der Betreiber ist ver­pflichtet, nach Erhalt der Kontakt­nummern diese noch am gleichen Werk­tag oder spätestens am nächsten Werk­tag zu über­mitteln.


4. Vertragliches.


Der Teil­nehmer muß als Vertrags­nehmer das 18. Lebens­jahr voll­endet haben. Ein Vertrag zwischen Betreiber und Teil­nehmer kommt ab dem Zeit­punkt der beidseitigen Annahme (Match) zustande und sämtliche Geschäfts­bedingungen treten somit in Kraft und müssen ein­gehalten werden. Beim Verstoss eines Teil­nehmers gegen die Geschäfts­bedingungen behält sich der Betreiber juris­tische Schritte vor.


5. Haftung des Betreibers.


Der Betreiber kann nicht für falsche Angaben von Teil­nehmern haftbar gemacht werden. Eine Veri­fi­zierung aller Daten und Angaben ist schlicht­weg unmöglich und kann nicht vom Betreiber erwartet werden. Obwohl der Betreiber sehr darum bemüht ist, die am besten passenden Paare zusammen zu bringen und somit eine hohe Kunden­zufrieden­heit erreichen will, ist er nicht für die weitere Ent­wicklung von Beziehungen bzw. Partner­schaften verant­wortlich oder haftend.


6. Pflichten des Teilnehmers.


6a. Der Teil­nehmer verpflichtet sich, wahr­heits­gemäße Angaben über sich zu machen und weiterhin den ordnungs­gemässen und korrekten Betriebs­prozess hin­sichtlich der ABG´s nicht zu stören. Der Betreiber behält sich das Recht vor, Teil­nehmer mit vertrags­widrigem Ver­halten auszu­schliessen oder sogar juris­tische Schritte ein­zu­leiten.


6b. Der Teil­nehmer verpflichtet sich, rechts­widrige, an­stössige und diffamie­rende Ein­träge, sowie "nonsens" Texte und Ein­gaben im Profil zu unter­lassen. Der Be­treiber hat das Recht, solche Profile ohne Er­klä­rung oder Rück­mel­dung an den Teil­nehmer sofort zu löschen und aus dem Betriebs­prozess aus­zu­schliessen.


6c. Der Teilnehmer darf das Urheber­recht nicht ver­letzen. Die Ur­heber­rechts­verletzungen können Bild­dateien und Text­quellen betreffen. Bild­dateien und Text­eingaben dürfen nur Urheber­eigenes, geistiges Eigen­tum sein.


7. Datenschutz.


Jeder Teil­nehmer muss sich darüber im Klaren sein, dass seine Daten­eingaben und Angaben über seine Person von anderen Teil­nehmern gesehen bzw. gelesen werden. Der Betreiber schöpft alle Möglich­keiten aus, um das Abgreifen und die miss­bräuchliche Nutzung der Daten durch Angreifer aus dem Internet zu ver­hindern. Eine absolute Garantie hierfür kann aber nicht gegeben werden. Wir empfehlen deshalb, keine hoch­sensiblen Daten aus dem Privat- oder Berufs­leben anzugeben.